Real-Katzen-Liveshow

Ach, es ist seit dem letzten Beitrag viel zu viel Zeit vergangen, sorry…

Heute habe ich auch nur einen kleinen Link: Keeping Up With the Kattarshians

Ein Tierschutz-Projekt aus Island, bei dem 4 kleine Katzen, die teilweise schwer krank aufgefunden wurden, jetzt in einem „Katzenhaus“ leben und ihr Leben wird live ins Netz gestreamt um auf die vielen Katzen hinzuweisen, die irgendwo in Tierheimen auf „ihre“ Dosenöffner warten. Sicher kann man über dieses Projekt viels diskutieren, ich finde es aber total süß…

Link: http://nutiminn.is/kattarshians/

Update 27.02.2017: Die 4 Kätzchen aus der ersten „Show“ wurden an neue Dosenöffner vermittelt, nun wird das Haus von neuen Kätzchen bewohnt. Das Spiel wird sich bestimmt noch ein paar mal wiederholen.

Ein etwas anderer Ego-Shooter

Im Moment nehmen wohl die Bleiwüsten hier im Blog überhand, sorry das es heute schon wieder eine gibt.

Es ist eine ganz sponntane Idee, die mir heute Nacht gekommen ist. Und es ist eine Idee, welche ich selbst sicher nie verwirklichen kann. Die meisten von Euch werden ja das Konzept des Ego-Shooters kennen. Die Idee ist, einen etwas anderen Ego-Shooter zu machen. Die handelnde Person ist Pressefotograf und als solche natürlich auch nur mit einer Kamera „bewaffnet“. Die Aufgabe ist es, spannende Fotos von einer Demo zu machen. Dafür kann sich der Fotograf nun ins Getümmel stürzen und fotografieren. Und auf der Demo gibt es jetzt das übliche: Polizei, friedliche Demonstranten, Gegendemonstranten, Gewaltbereite Idioten, Fahnen, Transparente und im Umfeld der Gewaltbereiten auch Steine, Wasserwerfer und Tränengas. Und hier soll man nun möglichst spannende Fotos machen, ohne irgendwas „abzukriegen“.

Ich fände so ein Spiel mal ganz spannend. Weiß zufällig jemand, ob es sowas schon gibt?

Der Kletterbaum

Im Urlaub sind wir auch ein wenig an der Hohen Salve herumgewandert und waren dort auch am Hexenwasser. Dort ist mir der folgende „Kletterbaum“ ins Auge (und vor die Kamera) gesprungen:

Das Bild zeigt einen gefällten und entrindeten Baum, am dem an drei Seiten noch kräfitge Äste vorhanden sind, die allerdings auf ca. 1m gekürzt wurden. Der Baum wird von Kindern zum klettern verwendet.

„Kletterbaum“ am Hexenwasser Hochsöll

Ich finde das ist eine tolle Idee, wie man ein sehr natürliches „Klettergerüst“ schaffen kann.

Das Hexenwasser (welches auch ein toller Wasserspielplatz ist) befindet sich in etwa hier und ist auf jeden Fall einen Besuch wert, nicht nur für Kinder. Das Hexenwasser ist über die verschiedenen Seilbahnen auch ohne große Wanderungen zu erreichen.

 

Die Riesenwippe in Dortmund

Gute Ideen müssen ja bekanntlich kopiert werden, und daher möchte ich auf diese große Wippe hinweisen, welche ich in der Innenstadt von Dortmund zufällig gesehen habe (Wozu doch eine gute Stunde Wartezeit auf den nächsten Zug gut ist). Man sieht in der Dortmunder City an einigen Stellen Spielgelegenheiten, teilweise in den Bereichen, wo früher die Straßenbahn fuhrt. Ich finde das schön, das die Kinder da ein wenig spielen können, der Spaß am Shopping kommt bei den meisten wohl noch früh genug…

Das Bild zeigt eine ganz große Wippe aus grauem Metall auf einem Spieplatz in der Innenstadt von Dortmund