Die Schönheit der dunkelen Pampa

Der ‚ländliche Raum‘. Manche sagen auch Pampa dazu. Gegenden, die mancherorts geprägt sind von der Landflucht der Jungen und dem demografischen Wandel. Es gibt viele Probleme auf dem Land, dennoch träumen nicht wenige Menschen vom Landleben (das meiner Meinung nach mancher doch etwas zu romantisch träumt).

Auch ich lebe, wie man der Kontaktseite entnehmen kann, auf dem Land. Was mir hier immer wieder auffällt ist die Ruhe, gerade nach dem Einbruch der Dunkelheit. Auch wenn ein Dorf natürlich nicht mit den berühmten „Lichtern der Stadt“ aufwarten kann, es gibt auf dem Land, auch Abseits der Touristen-Gegenden, schöne Motive. Es wäre sicher ein schönes Projekt, mit der Kamera durch die dunkelen Dörfer zu ziehen und zu fotografieren. Auch wenn es natürlich Zeit braucht. Zwei Bilder aus Winnigstedt habe ich schon mal für Euch:

Das Bild zeigt eine Straßenszene bei Nacht, man sieht mehrere Laternen und die Lichtspuren von Autos

Die Schöppenstedter Straße in Winnigstedt bei Nacht

Das Foto zeigt eine Straßenszene bei Nacht, ein einbiegendes Auto hat Lichtspuren hinterlassen.

Die Hauptstrasse in Winnigstedt zum Ende der „blauen Stunde“