Ein halb-mißlungener Limonaden-Schichtenkuchen

Das Bild zeigt ein Stück von einem "Kastenkuchen" und einen Rest von dem Kuchen auf einem Runden Abkühlgitter.Am Wochenende hatte ich mal wieder Zeit für ein kleines Backexperiment gefunden, die Idee war ein Limonadenkuchen mit zwei verschiedenen Limonaden, die in Schichten übereinander liegen. Als Limonade hatte ich mit dabei für Cola und Ginger Ale entschieden, erstere wegen der schönen schwarzen Farbe, letztere weil es nicht so süß ist….

Zutaten:

  • 300g Mehl
  • 1 Pack. Backpulver
  • 150g Zucker
  • 4 Eier
  • 150 ml Speiseöl
  • 100ml Limonade 1
  • 100ml Limonade 2

Die Zubereitung ist auch relativ einfach, von allen Zutaten (mit Ausnahme der Limonaden) jeweils die hälfte nehmen und in eine Schüssel geben, dann in jede der beiden Schüsseln eine Limonade gießen und beide Schüssel gut verrühren. Und jetzt den Teig von beiden Schüsseln schichtweise in einer kleinen Kastenform aufschichten. Und dann das ganze für eine halbe Stunde bei ca. 160°C in den Backofen.

Leider hat sich meine Hoffnung, das man die Schichten gut im Kuchen sehen kann, nicht erfüllt. Die schwarze Cola war kaum sichtbar, und so gab es keine Schichten (vielleicht ginge das mit noch farb-intensiveren Limonaden besser). Dem Geschmack hat das ganze aber keinen Abbruch getan.

Spannend wäre sicher noch ein wenig Zuckerguß oben drauf und zur Deko ein paar Streusel, aber daran hatte ich natürlich wieder einmal nicht gedacht…

Alles in allem aber ein leckerer Kuchen, wenn auch anders als geplant.