Reste Fast-Food

reste_fast_foodIn einer idealen Welt hätten wir alle sicher immer Zeit, uns unser Essen ganz in Ruhe zuzubereiten und dann auch zu geniessen. In der Realität sieht es leider häufig ein wenig anders aus, da gibt es Situationen, da muß es vor allem schnell gehen. Als kleine Alternative zu einem Fertiggericht ist mir hier in der letzten Woche eine Idee gekommen, wie man auch gleich ein paar Reste loswerden kann, ein wenig Reste-Fastfood. Das ganze ist jetzt weniger als Rezept sondern mehr als Anregung für eigene Experimente gedacht.

Die Zutaten waren:

  • 2 Scheiben schon etwas härteres Brot
  • 2 kleine Stücke Fleisch vom letzten Grillen
  • 2 Eier
  • Eine handvoll Kräuter, was der Garten gerade so hergab.

Das Brot und das Fleisch in kleine Stücke geschnitten (bzw. das Brot mehr gebrochen), die Eier wie für Rühreier in einer Tasse durchmischt und dann die Kräuter eingerührt.

Anschließend kamen erst Brot und Fleisch und wenig später auch die Eier-Kräuter-Masse in die Pfanne und wurden ein paar Minuten gebraten, bis alles warm war und das Ei stockte. Und danach ging es auf den Teller. Ein schönes Beispiel, wie man schnell und unter Verwertung von Resten zu einem Essen kommen kann.