Open-Source-Saatgut

Das Foto zeigt zwei Päckchen Open-Source-SaatgutDer letzte Beitrag in diesem Blog ist schon lange her, und ehrlich gesagt, im Moment denke ich wirklich darüber nach, diesen Blog zu schließen. Aber, das ist ein anderes Thema.

Es ist März, und so langsam geht wieder die Gartensaison los, auch wenn es heut noch einmal sehr frostig war. Durch einen Zufall ist mir vor ein paar Tagen etwas über den Weg gelaufen, was ich so nicht kannte: Open-Source Saatgut. Ich bin zwar kein großer Experte für Saatgut und die Rechtsfragen rund um Saatgut, aber dafür ein großer Freund von „Open Source“ und freien Projekten. Und daher habe ich mir zwei Päckchen vom freien Saatgut gekauft und möchte hier auch ein paar Links dazu verbreiten:

Dann hoffe ich mal auf einen grünen Daumen und eine erfolgreiche Tomatenzucht.