Rollator-Namensschild

Für viele Menschen ist ein Rollator ein durchaus praktisches Fahrzeug, um sich ein wenig fortbewegen zu können. Auch bei uns im Haus gibt es inzwischen so ein „Auto“. Allerdings führt die große Verbreitung von Rollatoren auch dazu, das die Gefahr besteht, das sie verwechselt werden, gerade wenn sich irgendwo viele Senioren und Seniorinnen treffen. Hier gab es dann die Idee, ein kleines Namensschild aus Leder zu basteln, welches dann mit einem einfachen Schlüsselring am Rollator befestigt wird. Das ganze wurde dann nach einer Zeichnun von der Fa. Formulor (www.formulor.de)  per Laserschnitt r aus einer Lederplatte ausgeschnitten und der Name wurde ebenfalls per Laser eingraviert.

Rollator-Namensschild aus Leder

Rollator-Namensschild.
Der Name wurde ein wenig unkenntlich gemacht. Außerdem ist das hier noch ein Prototyp, in der Zeichnung ist auf beiden Seiten nur eine Lasche für den Riemen.

Ich finde das ganze praktisch, der Verschluß ist wie gesagt ein einfacher Schlüsselring, der durch ein Loch im Lederstreifen gezogen wird (vielleicht ginge hier auch ein kleines Schloß). Natürlich ist das ganze kein Diebstahlschutz und mit einem Messer recht schnell wieder zu entfernen, aber gegen eine unbeabsichtigte Verwechselung hilft es schon.
Im Ideenlager findet ihr das Foto und die Zeichnung als SVG-Datei. Die Zeichnung könnt ihr dann (mit dem richtigen Namen 🙂 ) in die Formulare von Fa. Formulor einfügen (bitte die Anleitungen von Formulor in Bezug auf die Gravur von Schriften beachten!!) und fertigen lassen. Ich habe Leder genommen, vielleicht geht es aber auch mit Filz oder so.

Link ins Ideenlager