Linkhinweis: Letmetalk

Ein kleines Softwareprojekt, zu welchem ich heute morgen einen Artikel in der Zeit gelesen habe: Letmetalk: Eine Mutter hat eine kleine, kostenlose App für Android entwickelt damit ihr Sohn, ein Autist, besser mit seinen Mitmenschen kommunizieren kann. Andere Apps waren zu kompliziert und zu teuer.

Neben dem Einsatz als Hilfsmittel für Menschen mit Behinderungen kann die App, da sie mehrere Sprache „spricht“ auch als kleiner Übersetzer genutzt werden. Ein interessantes Projekt wobei ein kleiner Wehrmutstropfen für mich ist, dass die App soweit ich es gesehen habe nicht unter einer Open-Source-Lizenz steht.

Links:

2 Gedanken zu „Linkhinweis: Letmetalk

  1. 🙂 So klein finde ich unsere Applikation nun auch wieder nicht, immerhin haben wir 9000 Grafiken/Icons kostenlos in die App integriert;)

    Open Source wollte ich nicht, da ich konkrete Vorstellungen mit Max hatte und habe, wie die App aussehen sollte und welchen Funktionsumfang sie beherbergen muss.

    LG Doreen Kröber

  2. Hallo Doreen Kröber,

    vielen Dank für den Kommentar, ist der erste Nicht-Spam-Kommentar.

    Open-Source ist natürlich auch eine Philosophie- und auch eine Glaubensfrage, persönlich sehe ich zwischen „Open Source“ und dem Wunsche, als Autor auch den Funktionsumfang einer Software zu bestimmen, keinen Wiederspruch, aber da kann man natürlich auch anderer Meinung sein.

    Gruß
    Kai Boever

Kommentare sind geschlossen.