Das Riesentoast

riesentoast_n

Mal etwas anderes aus dem Ofen. Das Riesentoast wurde von einem Kochbuch inspiriert, wobei ich das Rezept nicht 1:1 umgesetzt sondern etwas abgewandelt habe.

Man nehme zunächst einmal ein Fladenbrot (fertig oder selbst backen, Rezepte gibt es z.B. im Rezeptewiki). Einmal aufschneiden und dann mit Zaziki bestreichen. Jetzt kann man das Fladenbrot belegen, z.B. mit

  • Gurken (in Würfeln)
  • Paprika
  • Eisbergsalat
  • Oliven (ohne Steine)
  • Zwiebeln
  • Tomaten
  • Pilze
  • Gyros-Fleisch (kann man vor eine vegetarische Variante auch weglassen)

Zum Schluß kommt Käse dazu, probiert haben wir es bisher mit Feta oder einfach mit geriebenem Goude, Schafskäse oder Pizzakäse geht aber sicher auch.

Nachdem alles auf dem Fladenbrot drauf ist ab in den Ofen und backen (wir machen das immer so bei ca. 150°C) bis der Käse ordentlich verlaufen ist und danach dann gleich Essen. Das Reisentoast ist lecker, macht satt und ist auch schnell gemacht, z.B. wenn mal Gäste kommen. Auch die vegetarische Variante (ohne das Fleisch) ist lecker.

Weitere Varianten, die uns so in den Sinn gekommen sind, wir aber bisher noch nicht probiert haben:

  • Ähnlich wie Toast Hawai mit Ananas und Scheibletten-Käse (ohne Zaziki)
  • Nur mit Tomate, Zwiebeln und Käse belegen.

Es gibt also noch Platz für Experimente.