Andere Krimis

Ohne ihren Krimi kriegt man die Mimi ja bekanntlich nie ins Bett, und auch ich lese gerne Krimis (insbesondere die von Arnaldur Indridason, einem Autor aus Island). Fernsehkrimis sind meist nicht so mein Ding, insbesondere diese völlig unrealistischen Aktion-Geschichten mag ich nicht. Vor ungefähr zwei Wochen ist mir zum Thema Krimis im Blog Simple Sachen (Dem „Zweitblog“ vom Haekelschwein-Erfinder Michael Budde) dieser spannende Artikel über den Weg gelaufen. Hier wird beschrieben, das Kriminalität in der Realität nicht nur aus Mord (und vielleicht noch Totschlag) besteht sondern es noch viel mehr gibt, was in den Krimis kaum eine Rolle spielt. Auch ich finde das Schade (ja, und auch ich erinnere mich gerne an die Serie Schwarz Rot Gold zurück). Neben dem Thema Wirtschaftskriminalität könnte ich mir auch Krimis über Umwelt-Sauereien oder auch über die Ausbeutung von hilflosen Menschen sehr gut vorstellen. Es würde die deutsche Fernsehlandschaft sicher bereichern.