Eine Backkartoffelvariante

Heute gibt es hier im Blog mal wieder was essbares, auch wenn es sich genau genommen nicht um eine neue Idee sondern um Varianten der gefüllten Backkartoffeln und des Brennzikis handelt.

Die Grundidee war, etwas zu machen, was relativ schnell geht und wo man viele Kräuter aus dem Garten nehmen kann. Man benötigt:

  • Kartoffeln
  • Quark
  • Olivenöl
  • Kräuter, hier habe ich verwendet:
  • Salz („normal“ und grob)
  • Pfeffer

Die Kräuter waschen und Kleinhacken. Die Kartoffeln zunächst einschneiden (wie bei den gefüllten Backkartoffeln), in die Auflaufform tun und dann mit grobem Meersalz und einem Teil der Kräuter bedecken und anschließend das Olivenöl drübergeben. Jetzt gehen die Kartoffeln für eine Stunde in den Ofen und sehen danach vielleicht so aus:

DAs Bld zeigt eine AUflaufform in der eingeschnittene Kartoffeln mit Kräutern und grobem Salz drauf sindZu den Kartoffeln gibt es jetzt auch noch Quark. Hierzu die restlichen Kräuter und den Quark kräftig verrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Das Bild zeigt eine blaue Schüssel mit Kräuterquark drinneEs geht schnell, viele der Zutaten sind leicht anzubauen und schmecken tut es auch noch…