Eine gute Nachricht

Wir leben ja in einer Zeit, in der schlechte Nachrichten die Medien dominieren. Gut, es gibt natürlich auch Angebote, die sich gerade auf gute Nachrichten spezialisiert haben (z.B. 1, 2 , 3, oder 4), wobei ich diese Angebote mir nicht so ganz intensiv angesehen habe,),  aber die meisten Leute lesen ja schon die „üblichen“ Medien, und dort gibt es Krisen, Gewalt, Mord, Hass und Probleme. Ich find es Schade, das wir Menschen uns so viel mit dem Schlechten und eher wenig mit dem Guten befassen, denn gerade von den Dingen, die Gut laufen, können wir lernen. Daher möchte ich heute auch mal etwas positives Blogen.

Wie fast jeden Sonntag habe ich heute morgen eine Walking-/Lauf-Runde rund um Winnigstedt gemacht, das ist meist der gleiche Weg von gut 6 Kilometern, für die ich auch eine gute Stunde brauche. Ziemlich am Ende der Runde habe ich am Winnigstedter Tiefenbach einen Jungen getroffen, der mir ganz froh erzählt hat, das es ganz, ganz viele Kaulquappen im Bach gibt. Die Nachricht hat mich sehr gefreut, nach meiner Erinnerung hat es früher, als ich noch an diesem Bach gespielt habe, dort selten Kaulquappen gegeben. Und im Sommer war der Bach auch meist ganz trocken. Das ist heute zum Glück anders, und ich Glaube, das die Natur sich in diesem Gebiet einiges zurück geholt hat. Es gibt wieder ein paar kleine Sumpfgebiete, viele Vögel, Frösche und andere Tiere. Ein deutliches Zeichen, das nicht alles schlechter wird.